Teilen:

Bericht über das Projekt Spirit of the Suburbs


Letzte Beratung
Donnerstag, 25. September 2014 (öffentlich)
Federführend
Volkshochschule
Originaldokument
http://ratsinfo.aachen.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=12812

Erläuterungen:

„Spirit of the Suburbs“ ist der Titel eines dreiwöchigen Projekts, das in den Sommerferien 2014 durchgeführt wurde. 180 Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, etwa 120 von ihnen unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, bekamen Unterricht in Deutsch, Englisch und dem Umgang mit dem Computer, nahmen aber auch an Workshops zu zahlreichen Themen aus dem kreativen Bereich teil. Sie präsentierten die Ergebnisse dieser Workshops am 16. August auf dem Markt vor der Kulisse des Rathauses.

Das Projekt wird in der Förderlinie „talentCAMPUS - Kultur macht stark“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung über den Deutschen Volkshochschul-Verband finanziert, die Schirmherrschaft hat in Aachen wie schon im Vorjahr Oberbürgermeister Marcel Philipp übernommen.

In der Sitzung wird eine Dokumentation des Projekts gezeigt.

Beschlussvorschlag:

Der Betriebsausschuss Theater und Volkshochschule nimmt die Vorlage zur Kenntnis.

Finanzielle Auswirkungen:

keine


Anlagen können jeweils im Originaldokument eingesehen werden.

Für eventuell vorhandene Übertragungsfehler haftet unserAC.de nicht, maßgeblich sind alleine die verlinkten Seiten und Dokumente der Kommunen. Sofern die Links auf die Einzeldokumente nicht mehr funktionieren, gelten die Links auf die Ratsinfosysteme bzw. deren Archive.

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Beratungsfolge

Donnerstag, 25. September 2014BSTVH/01/WP.17 öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Betriebsausschusses für das Theater und die VHS

Art
Kenntnisnahme
Ausschuß
Betriebsausschuss Theater und VHS
Details
Tagesordnung

Neuer Kommentar


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung