Teilen:

Material, Qualifizierung, Wissenswertes Infos für Ehrenamtler

Versicherung im Ehrenamt

Freiwillige Helferinnen und Helfer, die die Kommunen bei der Bewältigung ihrer Aufgaben im Zusammenhang mit der Flüchtlingsaufnahme unterstützen, können bei der Unfallkasse NRW beitragsfrei und ohne Anmeldung versichert sein.

Die Unfallkasse NRW stellt Informationen zum Versicherungsschutz von Ehrenamtlern im Allgemeinen und ehrenamtlichen Helfern in der Flüchtlingsarbeit zur Verfügung:

Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe
Ehrenamt allgemein


Weitere Infos:

Basisinformation Nr. 4 des Informationsverbunds Asyl + Migration zu Rahmenbedingungen des freiwilligen Engagements
Darin geht es z.B. um Datenschutz und Sorgfaltspflicht oder Versicherungsschutz und Entgeltformen
Download (PDF, Stand 10/2016)

Rat + Unterstützung

Der Caritasverband für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land e.V. bietet eine Sprechstunde für Menschen an die in der Flüchtlingshilfe ehrenamtlich tätig sind.

Wann & Wo?
Donnerstags von 14:00 - 16:00 Uhr
Scheibenstraße 16 52070 Aachen
Telefon: 0241 - 94927-0


Informations- und Beratungsangebot der Bezirksregierung Arnsberg
Ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Tätige können künftig Informationen und Materialien für ihre Arbeit vor Ort abrufen.
Tel.: 0 29 31-82 5000 (Mo - Fr von 10 - 12 Uhr und von 13 - 15 Uhr)
E-Mail: servicestelle.ehrenamtbra.nrw.de


Informations- und Selbstfürsorgetool für Helfende in der Arbeit mit Geflüchteten
Übungen, Informationen und Erklärungen, um diejenigen zu unterstützen, die sich ehren- oder hauptamtlich um Geflüchtete kümmern.
www.be-here-now.eu


Faltblatt „Psychologische Erste Hilfe“ vom DRK-Generalsekretariat
drk-suchdienst.de (PDF)


Infos der Verbraucherzentrale
Hinweise für Flüchtlingshelfer zu den Themen Gesundheit, Geldtransfer, Nahverkehr, Mobilfunk: Verträge und Tarife, Haustürgeschäfte, Versicherungen, Girokonto, Rundfunkbeitrag, Urheberrecht, Lebensmittel + Ernährung
www.verbraucherzentrale.nrw/fluechtlingshilfe

(Erweitertes) Führungszeugnis

Ein Führungszeugnis kann man bei allen Meldebehörden beantragen - für Ehrenamtliche ist es kostenfrei:
"Die Gebührenpflicht gilt nach der Vorbemerkung zu Hauptabschnitt 1, Register- und Grundbuchangelegenheiten, Abschnitt 3, Bundeszentral- und Gewerbezentralregister, der Anlage zu § 4 Absatz 1 JVKostG nicht, wenn ein Führungszeugnis zur Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit benötigt wird, die für eine gemeinnützige Einrichtung, für eine Behörde oder im Rahmen eines der in § 32 Abs. 4 Nr. 2 Buchstabe d EStG1 genannten Dienste ausgeübt wird. Das Vorliegen dieser Voraussetzungen ist nachzuweisen."
(Quelle: Merkblatt zur Erhebung von Gebühren für das Führungszeugnis)

Weitere Infos:
aachen.de
FAQs des Bundesamt für Justiz

Wissen + Qualifizierung

Das "Projekt Q - Qualifizierung der Flüchtlingsberatung" stellt umfangreiche Arbeitshilfen, Gesetzeserklärungen und -änderungen im Asyl- und Sozialrecht zur Verfügung.

Betrieben wird das Projekt von der GGUA - Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.

Das auf diesem Weg erworbene Wissen ersetzt keine Rechtsberatung!
Wendet Euch dazu bitte an Einrichtungen, wie z.B. das Café Zuflucht in Aachen.

Projekt Q - Qualifizierung der Flüchtlingsberatung
GGUA - Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.

Weitere Infos:
Basisinformationen Nr. 4 des Informationsverbunds Asyl + Migration:
Rahmenbedingungen des freiwilligen Engagements für Schutzsuchende
asyl.net (PDF, 09/2016)

Newsletter + Mailinglisten

Newsletter

Flüchtlingsrat NRW
Pro Asyl
Informationsverbund Asyl & Migration
BumF - Bundesfachverband für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge - Newsletterbestellung in der rechten Spalte
BAMF - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Landesregierung NRW
Den Newsletter des Kommunalen Integrationszentrums Aachen kann man mit einer kurzen E-Mail an bestellen

Mailinglisten

Café Zuflucht - für den Raum Aachen
- überregional