Teilen:

Bienen + Insektensterben

Biene ist nicht gleich Biene

Ganz allgemein gilt:
Ohne Bienen kein Obst, kein Gemüse und keine Blumen.

Biene ist dabei nicht gleich Biene - neben der mit dem Begriff "Biene" normalerweise gemeinten Honigbiene, gibt es in Deutschland ca. 560 weitere Wildbienenarten, die teilweise sehr hochspezialisiert sind.

In Deutschland sind ca 53 % aller Arten gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Es ist dabei nicht ganz einfach, die einzelnen Arten zu erkennen. Helfen können dabei die Seiten Wildbienen und Eucera

Beim Wildbienen-Kataster kann zudem jeder helfen, die Artenvielfalt zu dokumentieren.

(Quelle: NABU)

Bienenfreundliche Pflanzen

Grundsätzlich lieben Bienen ein reichhaltiges Blütenangebot möglichst vieler verschiedener heimischer Pflanzenarten, damit ein kontinuierliches Blühen von Frühling bis Herbst gewährleistet ist.

Besonders beliebt sind Pflanzen mit einem hohen Angebot an Nektar und / oder Pollen und einer langen Blütezeit. Bei den Stadtbienen gibt es hierzu eine gute Übersicht zu den Jahreszeiten. 

Dabei gibt es Pflanzen, die auch auf Balkon oder Fensterbank ohne Probleme blühen:

  • Sonnenblumen
  • Bienenkraut
  • Wildblumen-Mischung
  • Glockenblumen
  • Lavendel
  • Seidenpflanze
  • Schmucklauch
  • Küchenkräuter, wie Rosmarin, Salbei, Thymian
  • Katzenminze

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat sogar ein Lexikon und eine eigene App für Bienenfreunde herausgebracht.

 

 

Deine Meinung oder Hinweis


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung