Teilen:

16. März 2017 - Im Archiv seit 21.03.2017 Bürgerinformation zum Verlauf der Gaspipeline "Zeelink" im Aachener Süden

Nach dem gerade abgeschlossenen Raumordnungsverfahren der Bezirksregierung Köln soll die Gas-Pipeline im Aachener Süden verlaufen - und damit mitten durch Naturschutzgebiete.



Die Bezirksregierung Köln hat sich gegen eine von der Stadt Aachen vorgeschlagene Alternativtrassenführung entlang der A 44 und zugunsten einer Trassenführung der Gaspipleine durch den Aachener Süden zwischen Brand und Kornelimünster entschieden. Letztere würde nicht nur die Naturschutzgebiete Brander Wald und Indetal betreffen, sondern auch das Wasserschutzgebiet Eicher Stollen.

In 16 Städten und Gemeinden entlang des geplanten Verlaufs der Gasferntrasse "Zeelink 1" werden Informationsveranstaltungen, sog. "Dialogmärkte" abgehalten. Es wird für die betroffenen Anwohner die Möglichkeit geben, sich detailliert über das Projekt zu informieren und persönliche Gespräche mit Verantwortlichen zu den einzelnen Gewerken von "Zeelink 1" zu führen.

Auch in Aachen wird es diese am 20. März 2017 im Pfarrzentrum Brand, Hochstraße 16 von 19 bis 21 Uhr geben.

Weitere Information bei der AZ 


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung