Teilen:

Sachstand Beschulung von Flüchtlingen in der Stadt Herzogenrath


Letzte Beratung
Dienstag, 23. Februar 2016 (öffentlich)
Federführend
Fachbereich 2.2 Schule, Sport und Kultur
Originaldokument
http://ratsinfo.herzogenrath.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=4913

Der Ausschuss nimmt die Ausführungen der Verwaltung zur Kenntnis.

Sachverhalt:

Im Rahmen der Zuweisung von Flüchtlingen wird auch ein erheblicher Anteil an minderjährigen Kindern in der Stadt Herzogenrath einen neuen Wohnsitz finden.

Mit der Zuweisung besteht für diese Kinder, sofern sie das entsprechende Alter haben, die Schulpflicht.

Diese Kinder werden durch das Kommunale Integrationszentrum (KI) der StädteRegion Aachen zu einem Beratungsgespräch eingeladen. Über dieses Gespräch wird ein entsprechender Beratungsbogen erstellt, der dem Bereich 2.2 zugestellt wird, damit dieser in Absprache mit den betroffenen Schulen eine Zuweisung zur zuständigen Schule vornimmt. Diese Regelung besteht nur für die Stadt Herzogenrath.

Da es beim KI aufgrund von personellen Engpässen zu erheblichen Wartezeiten für die Beratungsgespräche kommt, hat der Bereich 2.2 die schulpflichtigen Grundschulkinder den entsprechenden Schulen auch ohne Beratung zugewiesen.

An folgenden Schulen werden Flüchtlingskinder beschult:

GSmpchen 4

GS Kohlscheid-Mitte 4

GSKlinkheide

GSPannesheide 1

GSStraß 3

GSRegenbogenschule

Standort Mitte 8

GSRegenbogenschule

Standort Bierstraß 7

GSAlt-Merkstein 6

GSDietrich-Bonhoeffer 8

Gesamt41

Dies bedeutet, dass aktuell alle schulpflichtigen Grundschulkinder beschult werden.

r die weiterführenden Schulen ist festzuhalten, dass die Europaschule, Erich-Kästner-Schule und das Gymnasium sogenannte Vorbereitungsklassen (VK) eingerichtet haben. Die chstzahl der Klassengröße wird auf maximal 18 Schülerinnen und Schüler festgelegt.

Z.Zt. sind 21 Kinder zwischen 11 und 15 Jahren und 25 Kinder über 16 Jahre nicht beschult.

Der überwiegende Teil von diesen Kindern hat noch keinen Beratungstermin beim KI.

Daher wird der Bereich 2.2. in Abstimmung mit der Europaschule, dem Gymnasium und der Gesamtschule Kohlscheid die Zuweisung auch ohne Beratung des KI zuweisen.

Die Jugendlichen 16 Jahre und älter werden dem KI gemeldet, damit nach Beratung diese dem Berufskolleg zugewiesen werden können. Hier ist jedoch das Schulamt der StädteRegion zuständig.

Die Verwaltung wird auch in Zukunft r schulpflichtige Flüchtlingskinder nach endgültiger Zuweisung nach Herzogenrath, in Abstimmung mit den betroffenen Schulen, eine Zuweisung vornehmen.

Finanzielle Auswirkungen (einschl. Darstellung der Folgekosten Sach- und Personalaufwendungen sowie Folgeerträge):

z.Zt. keine


Anlagen können jeweils im Originaldokument eingesehen werden.

Für eventuell vorhandene Übertragungsfehler haftet unserAC.de nicht, maßgeblich sind alleine die verlinkten Seiten und Dokumente der Kommunen. Sofern die Links auf die Einzeldokumente nicht mehr funktionieren, gelten die Links auf die Ratsinfosysteme bzw. deren Archive.

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Beratungsfolge

Dienstag, 23. Februar 2016Sitzung des Ausschusses für Bildung, Sport und Kultur

Art
Entscheidung
Ausschuß
Ausschuss für Bildung, Sport und Kultur
Entscheidung
zur Kenntnis genommen
Details
Tagesordnung

Neuer Kommentar


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung