Teilen:

Wir vermitteln Begleitpersonen an ältere & behinderte Menschen

IGMG_AC

Eine Initiative von IGMG_AC

Kategorie
Soziales + Zusammenhalt
Start
02.12.2014
Aktualisiert
08.12.2014

Worum geht's?

Ältere Menschen und Menschen mit Behinderung können alltägliche Dinge wie Einkaufen, Reisen oder zum Arzt gehen nicht mehr alleine bewältigen. Sie sehen, hören oder gehen schlecht. Sie benötigen eine Begleitperson, die ein waches Auge hat und hilft.

Leider gibt es in Aachen keinen Dienst, der in ausreichendem Maße Begleitpersonen zur Verfügung stellt. Da ich selbst gesetzlich blind bin, kann ich das beurteilen. Ich muss oft Aktivitäten außerhalb meiner Wohnung absagen, weil gerade kein Angehöriger zur Verfügung steht.

So wie mir ergeht es vielen Aachenerinnen und Aachenern. Sie haben dadurch keine soziale Teilhabe, keine Flexibilität & Freiheit im Leben oder bringen sich im Straßenverkehr sich und andere in Gefahr.


Was willst Du erreichen?

Mit meiner Idee "meinebegleitperson.de" soll sich das in Zukunft ändern. Dort sollen behinderte und ältere Menschen sowie ihre Angehörigen relativ einfach nach Begleitpersonen suchen und buchen können. Die Plattform soll zunächst in Aachen starten und bei Erfolg sukzessive in anderen Regionen NRWs ausgebaut werden.

Dabei wird die Idee als gemeinnütziges Vorhaben umgesetzt, das sich mit Spenden, Stiftungs- und Fördergeldern finanziert.

Auf der Plattform sollen sich ehrenamtliche (Förderung des Ehrenamts), neben- und hauptberufliche Begleitpersonen anmelden können. Somit schafft die Plattform auch für Arbeit. Für die Hausfrau, den Rentner oder Studenten. Jugendliche sollen an das Ehrenamt herangeführt werden.

Die Idee ist nachhaltig, da der demografische Wandel für mehr ältere Menschen sorgt. Laut Prof. Bomsdorf von der Uni Köln soll die Zahl der 90-jährigen von aktuell 650.000 auf 3.3 Millionen im Jahr 2060 ansteigen.

meinebegleitperson.de vermittelt vertrauenswürdige Begleitpersonen an ältere und behinderte Menschen für Alltagsaufgaben wie Einkaufen, Reisen, Arztbesuche.


Was hast Du bereits getan?

Ich habe die Idee der Social Impact Start vorgestellt. Diese hielten die Idee für sehr sinnvoll und nachhaltig. Also nahmen sie mich in Köln in ein stipendienprogramm auf.

Dieses beinhaltet einen Arbeitsplatz in Köln, so dass ich die Idee ausarbeiten kann.

Ich habe bisher Marktstudien gemacht, Konkurrenten analysiert, Umfragen durchgeführt und eine Demo-Version der Plattform auf meinebegleitperson.de erstellt. 

Meine finanziellen Mittel sind begrenzt, da ich seit meiner allmählichen Erblindung nicht mehr auswärts berufstätig sein kann. Ich halte mich mit Schreibarbeiten über Wasser. Ich bin Diplom-Kaufmann und gebürtiger Aachener. Habe ander RWTH-Aachen studiert.

In den kommenden Wochen werde ich einen Businessplan erstellen, meine Idee einem breiteren Publikum vorstellen und Finanzmittel (Spenden) einzuholen versuchen.

Bitte unterstützen Sie mein Projekt! Sie alle haben sicherlich eine ältere oder behinderte Person in Ihrer Umgebung, die kaum noch aus dem Hause kommt. Bitte bedenken Sie, dass auch sie einmal auf Hilfe angewiesen sein könnten. Weil keiner zur Verfügung steht oder Ihre Angehörigen weit weg leben.

Helfen Sie mir, damit ich anderen helfen kann.

Ihr Ali Yildirim

Du hast eine Frage oder willst mitmachen?

Schreibe dem Initiator eine Nachricht:


Datenschutzhinweis
Um dem Empfänger der E-Mail den Kontakt zu Dir zu ermöglichen, wird Deine E-Mail-Adresse mitgeschickt. Deine Angaben werden von uns nicht gespeichert.
Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Neuer Kommentar


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Nach der Freigabe durch Dich erhält der Initiator eine E-Mail mit Deinem Kommentar und Deiner E-Mail-Adresse, damit er sich u.U. bei Dir melden kann.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung