Teilen:

Die wichtigsten Grundrechte und –pflichten in Deutschland - Grundlage für Toleranz, friedliches Zusammenleben und Sicherheit

Bürgerstiftung Lebensraum Aachen

Eine Initiative des Vereins Bürgerstiftung Lebensraum Aachen

Kategorie
Projekte zur Integration
Sonstiges
Ort
Frankenberger Viertel
Start
27.01.2016
Aktualisiert
26.10.2017

Worum geht's?

Die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen
setzt Impulse für eine Wertediskussion im Rahmen 
des Projektes Willkommen Deutschland und Europa und auch die deutschen Bundesländer und Kommunen erleben im Jahre 2015 mehrere große Herausforderungen. Etwa 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Hunderttausende von Bürgerkrieg, existenzieller Bedrohung, Hunger und Armut betroffene Menschen machen sich auf den gefährlichen und mühsamen Weg nach Europa, von dem sie Sicherheit und Perspektiven erhoffen. Dabei erleben wir hier in Deutschland eine bislang nicht gekannte Hilfsbereitschaft gegenüber den Flüchtlingen, die häufig traumatisierende Erlebnisse hinter sich haben und nur noch das besitzen, was sie am Leib tragen. Auf der anderen Seite machen sich viele Menschen verständliche Sorgen über die Frage, ob wir „das schaffen“, wie Frau Merkel gesagt hat. Hier positionieren wir uns als kleine, lokale Bürgerstiftung so, dass wir alles persönlich und freiwillig Leistbare unternehmen, für die Menschen in unserer Region das Beste zu erreichen. Das schließt Flüchtlinge, aber auch alle weiteren hilfsbedürftigen Gruppen selbstverständlich ein. Zugleich wächst die Zahl der kriminellen Aggressionen gegenüber den Flüchtlingen. Gebäude, in denen Asylbewerber untergebracht werden sollen, werden angezündet, Menschen werden attackiert, die Auseinandersetzung wird – von einigen Politikern verbal gefördert – teilweise mit Mitteln geführt, die Gewaltandrohungen einschließen. Immer wieder ist in diesen Diskussionen die Rede von den „europäischen Werten“, die es aufrechtzuerhalten gilt.


Was willst Du erreichen?

In dieser Gemengelage hat die „Bürgerstiftung Lebensraum Aachen“ es sich zur Aufgabe gemacht, neben dem ehrenamtlichen Engagement für Flüchtlinge auch in der Wertediskussion ein Zeichen zu setzen. Wir sind der Überzeugung, dass es sich lohnt, uns das Grundgesetz – genauer: die Artikel 1-20a des Grundgesetzes – als Basis der Toleranz und des friedlichen Zusammenlebens in unserer Demokratie ins Gedächtnis zu rufen. Das entstandene Faltblatt stellt die wesentlichen Grundgesetzartikel in möglichst einfacher Sprache in einer Gegenüberstellung von Rechten und Pflichten dar. So kann für den Einzelnen sichtbar werden, was er tun darf, was er tun oder lassen muss.  Dieses Faltblatt bringen wir neben der deutschen Ausgabe in mehreren Sprachen heraus: Arabisch, Dari (Farsi), Englisch, Französisch, Kurdisch, Tigrinya, Türkisch. Wir erhoffen uns, dass alle in Aachen lebenden Menschen diese verstehen und sich damit auseinandersetzen können. Unsere Adressaten sind alle Gruppen der Gesellschaft: Deutsche, Menschen mit Migrationshintergrund, Flüchtlinge. Wir wenden uns mit dem Faltblatt an alle Institutionen: Politik und Verwaltung, Schulen, Kindergärten, Hochschulen, alle zivilgesellschaftlichen Gruppen usw., d.h. die gesamte Öffentlichkeit in Aachen und in der Städteregion. Wir wünschen uns eine möglichst breite Streuung, weil wir eine notwendige Diskussion anregen möchten:

  • Wir alle können uns selbst noch einmal der Grundwerte vergewissern, die im Grundgesetz niedergelegt sind.
  • Neue Bürger – Flüchtlinge und Arbeitsmigranten – sollen über die Basis des Zusammenlebens informiert werden, damit sie wissen, wie Deutschland funktioniert, und die Chance haben, sich diese normativen Grundlagen zu eigen zu machen.
  • Die Politiker möchten wir daran erinnern, dass unsere im Grundgesetz festgelegten Werte die Basis der Politik sein sollen, die sie machen. Das funktioniert nach unserer Einschätzung in Aachen gut, im Bund nicht immer. Dieser Appell schließt ein, dass wir eine Außen- und Handelspolitik benötigen, die auch den Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika ein auskömmliches Leben in Freiheit und Sicherheit ermöglicht.
  • Die größte Gefahr für unsere Demokratie geht von verbalen Hass- und Hetzangriffen sowie strafbaren Handlungen aus, mit denen Flüchtlinge attackiert werden. Es gilt, alle besorgte Bürger mit ihren Befürchtungen ernst zu nehmen, ihnen aber zugleich mit Hinweis auf die Grundrechte zu sagen: Grenzt euch von denen ab, die diese Grundrechte abschaffen wollen.
  • Wir wollen den gesellschaftlichen Diskurs über die Fragen von organisatorischer Machbarkeit, Sicherheit und Freiheit anregen. Die Methoden müssen mit den Zielen unseres Handelns und den Grundwerten übereinstimmen.         


Wir dürfen die Freiheit nicht auf dem Altar der Sicherheit opfern!         
Humane Ziele können mit inhumanen Methoden nicht erreicht werden! Wir möchten einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass wir unsere Werte bewusst im Kopf haben, nicht immer, aber wenn es darauf ankommt!

Falls Sie an den Faltblättern Interesse haben, melden Sie sich bitte unter Angabe von Adresse, Sprache und Menge bei: infobuergerstiftung-aachen.de oder unter 0241 / 4500130. 

Im Januar 2016 Autoren:                                                     
Für die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen:
Dr. iur. Frohlinde Weber / Hans-Joachim Geupel Inge Loisch
Vorstandsvorsitzender Leon Pohl / Norbert Greuel

Eine Bitte:
Wir hatten bei der Erstellung Kosten für die Übersetzungen und den Druck, die wir als kleine Stiftung nicht alleine tragen können, und wir wünschen uns eine Beteiligung der Nutzer. Deshalb bitten wir alle Empfänger um eine Spende an unsere Stiftung, nicht bei 2 oder 5 Exemplaren, aber bei größeren Zahlen ist das schon relevant. Die Höhe der Spende überlassen wir selbstverständlich den Empfängern.

Das Faltblatt kann hier heruntergeladen werden.

Du hast eine Frage oder willst mitmachen?

Schreibe dem Initiator eine Nachricht:


Datenschutzhinweis
Um dem Empfänger der E-Mail den Kontakt zu Dir zu ermöglichen, wird Deine E-Mail-Adresse mitgeschickt. Deine Angaben werden von uns nicht gespeichert.
Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Neuer Kommentar


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Nach der Freigabe durch Dich erhält der Initiator eine E-Mail mit Deinem Kommentar und Deiner E-Mail-Adresse, damit er sich u.U. bei Dir melden kann.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung