Insgesamt gibt es 378 Kommentare

Blockinnenbebauung Boxgraben | Südstrasse | Reumontstrasse | Mariabrunnstrasse


26.04.2017 um 15:19 Uhr | Ingrid Getz "Luisenhöfe"

Sehr geehrter Herr Schellmat,
danke, dass Sie die Initiative ergriffen haben und eine Beteiligung der AnwohnerInnen einfordern. Ich bin gerne dabei.

Herzliche Grüße aus der Mariabrunnstraße!

Ingrid Getz

(Tel.Nr. entfernt, Anm. d. Red.)

Blockinnenbebauung Boxgraben | Südstrasse | Reumontstrasse | Mariabrunnstrasse


30.03.2017 um 16:03 Uhr | Christoph Allemand Hallo Karsten,

gerne würde ich mich informieren und ggf. mitmachen.

Beste Grüße

Blockinnenbebauung Boxgraben | Südstrasse | Reumontstrasse | Mariabrunnstrasse


28.03.2017 um 15:48 Uhr | Matthias Hinrichs Neubebauung am Bunker Boxgraben

Hallo Herr Schellmat, interessantes Projekt, wir würden natürlich gern weiter berichten. Wäre toll, wenn Sie mich kontaktieren könnten in der AZ-Lokalredaktion. Vielen Dank und viele Grüße, Matthias Hinrichs, AZ-Lokalredaktion

(Tel.Nr. entfernt, Anm. d. Red.)

Blockinnenbebauung Boxgraben | Südstrasse | Reumontstrasse | Mariabrunnstrasse


28.03.2017 um 10:50 Uhr | Moderation unserAC.de Dazu passende Ratsvorlage aus dem Januar 2016

Hier noch eine dazugehörige Beschlussvorlage des Planungsausschuss aus dem Januar 2016:
www.unserac.de/rats-infos/vorlage/beratungen/9684.html

Darin wird empfohlen, "das Vorkaufsrecht im Blockinnenbereich zwischen Südstraße, Reumontstraße, Boxgraben und Mariabrunnstraße nicht auszuüben und stattdessen die Verwaltung zu beauftragen, mit den Erwerbern vertraglich zu regeln, dass

-30 % geförderter Wohnungsbau realisiert wird,
-der vom Fachbereich Umwelt als zu erhalten eingestufte Baumbestand gesichert wird,
-eine öffentliche Durchwegung zwischen Mariabrunnstraße und Südstraße sowie nach Möglichkeit auch zum Boxgraben realisiert wird und
-eine aufgelockerte Bebauung durch Stadthäuser errichtet wird"

Jugendbeirat Roetgen


07.03.2017 um 08:52 Uhr | Sendukan Sitzungen öffentlich!

Danke für den Hinweis. Wir haben die fehlenden Details ergänzt. Die Sitzungen sind öffentlich und beginnen immer um 18:00 Uhr.

Jugendbeirat Roetgen


06.03.2017 um 18:06 Uhr | Moderation unserAC.de Sitzungen öffentlich?

Sind eure Sitzungen am 1. Mittwoch jeden Monats öffentlich? Wenn ja - um wieviel Uhr?

Zur Seite Ausbau der B258


27.01.2017 um 13:23 Uhr | Pro Tunnel Fahrgemeindschaften nicht das Modell der Zukunft

Das Argument der Fahrgemeindschaften ist meiner Meinung nach ein ganz schwaches. Die Berufswelt ist von der Arbeitszeit her so stark individualiert, dass nur ein Bruchteil der Arbeitnehmer Fahrgemeindschaften gut nutzen können. In welcher Firma fangen denn heute noch alle gleichzeitig an? Das trifft nur auf Schichtarbeiter, Berufsschüler usw. zu. Sicher, die sollten das verstärkt nutzen, aber damit lösen Sie das generelle Verkehrsproblem der Monschauer Straße nicht.

Zur Seite Ausbau der B258


27.01.2017 um 13:14 Uhr | Pro Tunnel Tunnel

Eine große Unterführung von der Abbiegung die Pascallstraße bis kurz vor die Autobahnauffahrt löst alle Probleme.

1) Der Verkehr kann entlang der Hauptachse ohne Unterbrechung fließen.
2) Weiterer unnötiger Straßenbau wird vermieden. Das Hauptproblem der Strecke ist Oberforstbach.
3) Die Anwohner sind nicht mehr dem Lärm ausgesetzt.
4) Der Ort würde ich nicht mehr so stark geteilt werden. Vermutlich kann ein Teil der bisherigen Straße sogar zurückgebaut werden.
...

Fraglich ist jedoch die Finanzierung und die Umsetzung. Schließlich kostet ein Tunnel/Unterführung wesentlich mehr Geld und die Bauzeit ist länger als eine gewöhnlicher Straßenausbau. Das sollte in Zeiten sprudelnder Steuereinnahmen aber finanziell machbar sein.

Non-Profit Camp 2017 in Aachen


11.01.2017 um 09:51 Uhr | Moderation unserAC.de Barrierefreier Zugang zum NPCamp

Bei missio kommt man über den Parkplatz und den Garten barrierefrei ins Gebäude. Nur über den Haupteingang ist das leider nicht möglich. Innerhalb des Hauses sind die Räume, die für das Non-Profit Camp genutzt werden, dann auch barrierefrei erreichbar.

Non-Profit Camp 2017 in Aachen


10.01.2017 um 17:06 Uhr | Bernd Ohlmeier Barrierefreiheit

Guten Tag, kann ich das Event mit einem Elektro Rollstuhl besuchen? Wie barrierefrei ist der Tagungsraum?

Winterpause bis zum 9.1.2017


21.12.2016 um 20:39 Uhr | Walter DAS-unserAC-TEAM

Es macht einem Hoffnung und tut einfach nur gut EUCH als Lotsen in diesen stürmischen Zeiten auf hoher See stets bei einem zu wissen, um einen jeden zu informieren und dahingehend zu motivieren, dass es sehr wohl möglich ist auch als einzelner etwas zu bewegen und sein Engagement nachhaltig einbringen zu können...DANKE !!

Bitte bleibt mir/uns auch im kommenden Jahr eine zuverlässige Plattform und ein wahrhafter Kompass - WIR SIND AACHEN (-;

Radschnellweg Euregio: Aachen - Herzogenrath / Kerkrade / Heerlen


02.11.2016 um 11:09 Uhr | Naturliebhaber Kommentar

Manche Menschen scheinen Radfahrer als etwas Außenstehendes zu sehen, Aliens, Fremdkörper oder jedenfalls etwas, was nicht zur Gesellschaft gehört. Auf jemand mit solcher Einstellung braucht man wohl nicht näher einzugehen. Das ist derselbe Unsinn, wie anzunehmen, Radfahrer wären kein Steuerzahler. Mit der gleichen Argumentation könnten Nichtschwimmer gegen ein von Steuerzahlern finanziertes Bad votieren.

Radschnellweg Euregio: Aachen - Herzogenrath / Kerkrade / Heerlen


02.11.2016 um 10:46 Uhr | Klaus Re: Größter Blödsinn

Jeder Radfahrer, der einen solchen Radweg nutzt, sollte doch von Autofahrern begeistert begrüßt werden, vermindert er doch das Verkehrschaos ein klein wenig und hilft, die schlechte Luft in der Stadt ein klein wenig zu verbessern. Ich nutze für meine Fahrt ins Büro sowohl das Rad als auch gelegentlich das Auto. Meine Erfahrung ist, dass Autofahrer und Radfahrer hinsichtlich gelegentlicher Verkehrsdelikte kaum unterscheiden. Ein kleiner Blick z.B. nach Kopenhagen würde helfen, die Vorzüge von Radwegen zu erkennen!

Soziale Stadt Aachen-Nord / Ehemaliges Straßenbahndepot Talstraße


02.11.2016 um 00:02 Uhr | Steffen-M. Bätz Depot fertig - Nutzungsstand heute?!

Das Depot wurde soweit fertiggestellt ! Die Handwerken sind bis Ende des Jahres 2016 weg - ?Alles Gut?
Wie steht es aber um die Mieter? und die Mieter-Gemeinschaft als Leuchtturm-Projekt.

Bitte auch jetzt, wo der Nutzen des Aufwandes gewonnen werden soll, hinschauen und publizieren!
Mir persönlich hat dieses Projekt viel Spaß gemacht. Es war zwar eine hartes Stück Arbeit .... FERTIG!
MfG

Radschnellweg Euregio: Aachen - Herzogenrath / Kerkrade / Heerlen


01.11.2016 um 19:38 Uhr | Gegen Radschnellweg Radschnellweg

Das ist der größte Blödsinn, den Aachen sich ausgedacht hat!
Die Radfahrer sollten erst einmal die aufwendig installieren Radwege benutzen! Tun sie nicht! Sie fahren ohne Licht und neben den mit Steuergeldern angelegten Radwegen auf der Straße! Sie sollten wie Autofahrer kontrolliert und mit Bußgeldern belegt werden!
Bevor Aachen solche Investitionen ins Auge faßt, sollte man den Autoverkehr flüssiger gestelten, d.h. die Ampelschaltungen besser gestelltan, Linksabbiegerspuren vergrößern u.u.u.
Außerdem sollte man - wenn ich das mal so sagen darf - Gelder für sinnvollere Zwecke als einen Raschnellweg ausgeben, der nur von einer Minderheit genutzt wird und dann auch noch Gartenanlagen vernichtet.

Außerdem - wenn ich so überlege - ist das Bad im Namen von Aachen nicht gerechtfertigt!! Für Schwimmer ist in Aachen kein Platz!

Ich bin deutlich für NEIN für einen Radschnellweg!!!

Zur Seite AKW Tihange


31.10.2016 um 17:44 Uhr | Hannelore Gussen Kriminelles Verhalten

Es muss doch möglich sein das die Politiker da etwas unternehmen können, und die Menschen vor
allem unsere Kinder schützen können.

Freie Fahrt für freie Bürger - mit Bus/Bahn, Auto, Fahrrad - "Ja" zum Radschnellweg


14.10.2016 um 08:36 Uhr | norbert Initiative PRO Radschnellweg Aachen-Herzogenrath stellt Flyer vor

Die "Bürgerinitiative Pro Radschnellweg Aachen-Herzogenrath“ hat einen Infoflyer erstellt, der in den nächsten Tagen an alle Haushalte im Einzugsbereich des geplanten Radschnellweges Aachen-Herzogenrath verteilt wird. Ziel der Aktion ist es, für dieses sinnvolle Projekt zu werben und darüber zu informieren.

Die Unterschriftensammlung für das Projekt geht ebenfalls weiter:
www.change.org/p/städteregion-aachen-setzen-sie-unverzüglich-den-geplanten-radschnellweg-aachen-herzogenrath-in-die-realität-um

Presseberichte:
www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/radschnellweg-erhoffter-gewinn-fuer-umwelt-und-lebensqualitaet-1.1469528

www.aachener-nachrichten.de/lokales/nordkreis/argumente-fuer-den-radschnellweg-weniger-autos-weniger-laerm-1.1468777


Radschnellweg Euregio: Aachen - Herzogenrath / Kerkrade / Heerlen


14.10.2016 um 08:34 Uhr | norbert Initiative PRO Radschnellweg Aachen-Herzogenrath stellt Flyer vor

Die "Bürgerinitiative Pro Radschnellweg Aachen-Herzogenrath“ hat einen Infoflyer erstellt, der in den nächsten Tagen an alle Haushalte im Einzugsbereich des geplanten Radschnellweges Aachen-Herzogenrath verteilt wird. Ziel der Aktion ist es, für dieses sinnvolle Projekt zu werben und darüber zu informieren.

Die Unterschriftensammlung für das Projekt geht ebenfalls weiter:
www.change.org/p/städteregion-aachen-setzen-sie-unverzüglich-den-geplanten-radschnellweg-aachen-herzogenrath-in-die-realität-um

Presseberichte:
www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/radschnellweg-erhoffter-gewinn-fuer-umwelt-und-lebensqualitaet-1.1469528

www.aachener-nachrichten.de/lokales/nordkreis/argumente-fuer-den-radschnellweg-weniger-autos-weniger-laerm-1.1468777



Radverkehrs-Mängel melden


12.10.2016 um 11:16 Uhr | Lucky Radwege im allgemeinen

Warum werden Radwege noch immer auf dem Bürgersteig angelegt mit einem Belag aus Pflastersteinen und nicht auf der Strasse? Warum wird nicht an jeder Strasseneinmündung mit kleinen Hindernissen im Fahrbahnbelag vor dem Fahrradweg dafür gesorgt das Autos abbremsen müssen? Warum enden Fahrradwege im nichts und sind nicht zwingend vorgeschrieben? Warum sind Fahrradwege zu 95% in einem erbärmlichen Zustand? Warum muß immer der Radfahrer verrückten Verkehrsführungen folgen?

Radschnellweg Euregio: Aachen - Herzogenrath / Kerkrade / Heerlen


01.09.2016 um 11:56 Uhr | Beobachter Abschnitt Kohlscheid Herzogenrath

Hallo, ist eigentlich bekannt, dass der Bauauschuss in Herzogenrath in seiner Sitzung am 21.06. gegen die einzig sinnvolle Variante entlang der Bahn votiert hat? Das Projekt steht und fällt mit einer sinnvollen Trassenführung, die auch von möglichen Nutzern angenommen wird. Wenn man Streckenführungen plant, die niemand fahren will, kann man es auch gleich bleiben lassen. dann wären die Gegener am Ziel. Leider lassen sich Politiker anscheinend von denjenigen am meisten beeinflussen, die am lautesten dagegen krakeelen. Und unsere Kinder, die KEINEN sicheren Schulweg mit dem Fahrrad von Kohlscheid zum Herzogenrather Gymnasium haben, bleiben (wieder mal) zugunsten von mit Hunden spazierenden Rentnern auf der Strecke. Tolle Politik. Herzogenrath hätte die Chance, extrem kostengünstig zukunftsfähige Mobilitätspolitik zu machen, statt dessen verharren morbide Gestalter in Agonie und ängstigen sich vor Horden radelnder Kinder, die keine Lust mehr aufs Elterntaxi oder den ÖPNV haben. Es wäre zum Lachen, wenns nicht so traurig wäre.