Teilen:

Kommentar melden

Mit einem * versehene Felder sind Pflichtangaben

Ich möchte den folgenden Kommentar melden

04.05.2015 10:57 Uhr von BikerinWurmtal & Krähenschutz

Bleibt es dabei, dass am Wurmtal eine gigantische Menge Beton zur Abstützung der Radbahn in die Natur geschüttet werden soll?Und wie geht man mit der Krähenkollonie am Bahndamm in Lautensberg um für den Fall, dass der Baumbestand leider weichen muss, um eine 9 m breite Trasse herstellen zu können? Leider nahmen in der Vergangenheit die Grünen ja den Baumschutz nicht mehr so ernst, somit ist doch eine berechtigte Angst vor einem Kahlschlag zugunsten der Radbahn nicht von der Hand zu weisen. Falls der Bahndammwald der Trasse weichen muss bzw. in die Natur des Wurmtals massiv eingegriffen würde, wäre ich sehr gegen dieses Projekt und fordere eher eine Sanierung der bestehenden Wege.



Warum?
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.