Teilen:

Kommentar melden

Mit einem * versehene Felder sind Pflichtangaben

Ich möchte den folgenden Kommentar melden

15.05.2015 16:59 Uhr von StädteRegion AachenKrähenkolonie und Wurmtal bleiben erhalten

Eine Führung des Radschnellwegs durch das Wurmtal östlich der Bahnlinie Aachen-Herzogenrath ist nicht geplant, da dort Naturschutz- und FFH-Gebiete betroffen wären.Für den Radschnellweg war die Führung auf dem Bahndamm in Laurensberg eine erste Idee. Weitere Linienführungen werden in der zurzeit laufenden Machbarkeitsstudie unter Beteiligung der Bürger noch erarbeitet und anschließend bewertet. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Planung noch so wenig konkret, dass über Eingriffe in den Baumbestand am Bahndamm keine Aussagen getroffen werden können. Die Krähenkolonie würde auf jeden Fall erhalten werden.Der Radschnellweg soll für einen Zweirichtungsverkehr 4 m breit sein, bei Führung abseits von Straßen zusätzlich mit beidseitigen Banketten von je 0,50 m. Je nach Lage und Bedeutung kommt ein Fußweg von ca. 2,30 m hinzu.



Warum?
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.