Teilen:

Kommentar melden

Mit einem * versehene Felder sind Pflichtangaben

Ich möchte den folgenden Kommentar melden

05.12.2018 16:18 Uhr von Moderation unserAC.deFahrbahn und Parkordnung werden neu organisiert. Es entstehen 1,50 m breite Schutzstreifen und 0,50 m breite Sicherheitstrennstreifen in beide Richtungen

Die Joseph-von-Görres-str. und Sedanstraße gehört zu dem Projekt AC-Ost.Am 14.12.2017 wurde der Sachstand zu Aachen - Ost im Mobilitätsausschuss (MOA) erläutert. Die Bewilligung des RP Köln ist Ende Dezember 2017 eingegangen, dann kann ab 2018/2019 das Projekt vom FB 61/700 (Strassenplanung) realisiert werden.Hier die Links zur Planung / Beschlüsse:MOA 14.12.2017: http://ratsinfo.aachen.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=17678MOA 23.06.2016: http://ratsinfo.aachen.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=15108MOA 21.05.2015: http://ratsinfo.aachen.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=13525Dazu steht u.a. zur Joseph-von-Görres-Straße_L6:Die Fahrbahn ist aktuell 11,00 m breit. Abschnittsweise wird aufgeschultert geparkt. Fahrbahn und Parkordnung werden neu organisiert. Es entstehen 1,50 m breite Schutzstreifen und 0,50 m breite Sicherheitstrennstreifen in beide Richtungen. Die Fahrspuren werden je 3,00m breit. Im Aufstellbereich vor der LSA werden zusätzlich Abbiegestreifen angelegt. Außerhalb der Rückstaubereiche wird abschnittsweise aufgeschultert geparkt.Am Europaplatz wird die Ausfahrt zur Joseph-von-Görres- Straße baulich angepasst. Der Radverkehr kann im Schutz der Einengung sicher vom Radweg am Europaplatz auf den Radfahrstreifen (späteren) Schutzstreifen wechseln. Die Querung des Radweges über die Joseph-von-Görres-Straße wird rot markiert, um die Vorfahrt des Radverkehrs zu betonen. Die Spitze der Insel wird entfernt und der Bereich asphaltiert und markiert.Entlang der Joseph-von-Görres- Straße in Richtung Europaplatz wird ein 1,50 m breiter Schutzstreifen angelegt, der nördlich der Tankstellenzufahrt auf den Radweg des Europaplatzes geführt wird. Beim Einbiegen in den Europaplatz wird der Radfahrer wieder auf den Radweg geleitet. Dafür werden in diesen Bereichen Nullabsenkungen im Bordsteinverlauf eingebaut. Im Zuge der Anlagen für den Radverkehr wird die Haltstelle „Europaplatz“ Richtung Hohenzollernplatz von Haus Nr. 54 zu Haus Nr. 62 verlegt.



Warum?
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.