Teilen:

Aktuelle Flüchtlingssituation;
hier: Mündlicher Sachstandsbericht


Letzte Beratung
Dienstag, 15. März 2016 (öffentlich)
Federführend
Haupt- und Finanzausschuss
Originaldokument
http://www.stolberg.de/city_info/display/dokument/show.cfm?region_id=75&id=381992&design_id=1398&type_id=0&titletext=1

TOP 5:

Aktuelle Flüchtlingssituation;
hier: Mündlicher Sachstandsbericht

Aus der Niederschrift:
Herr 1. Beig. Voigtsberger berichtet über seine Teilnahme an der Regionalkonferenz des lnnenministers, in der die Flüchtlingsthematik einen breiten Raum eingenommen habe. Nach aktueller Darstellung des Innenministers würden den Kommunen bis auf wenige Ausnahmen keine Flüchtlinge zugewiesen. Danach sollte auch der Kupferstadt Sialberg bis mindestens 31.03.2016 keine weitere Flüchtlinge erhalten. Wie sich die Sachlage ab 01.04.2016 entwickele, müsse abgewartet werden.


Momentan stelle sich die Situation so dar, dass in Stolberg 674 Personen, von denen 426 in regulärem Wohnraum und 206 in städtischen Notunterkünften untergebracht seien, leben. Erfreulicherweise könne eine positive Vermittlung von Flüchtlingen in dezentralen Wohnraum verzeichnet werden, wodurch die städtischen Notunterkünfte fortlaufend Entlastung erfahren würden. Von den 674 Flüchtlingen seien derzeit 194 Personen im SGB II Leistungsbezug.


Niederschrift:
bit.ly/29QTcla





Anlagen können jeweils im Originaldokument eingesehen werden.

Für eventuell vorhandene Übertragungsfehler haftet unserAC.de nicht, maßgeblich sind alleine die verlinkten Seiten und Dokumente der Kommunen. Sofern die Links auf die Einzeldokumente nicht mehr funktionieren, gelten die Links auf die Ratsinfosysteme bzw. deren Archive.

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Neuer Kommentar


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung