Teilen:

Unterstützungsleistungen für die Flüchtlinge aus der Ukraine im Kreis
Riesengebirge


Letzte Beratung
Mittwoch, 21. September 2022 (öffentlich)
Federführend
S 85 - Wirtschaftsförderung, Tourismus und Europa
Originaldokument
http://gremieninfo.staedteregion-aachen.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=11803

Sachlage:

Aufgrund der Kriegssituation in der Ukraine steigen die Zahlen der Geflüchteten weiterhin in einem rasanten Tempo. Insbesondere die Länder in Ost-Europa sind der erste Zufluchtsort für Familien aus den Kriegsgebieten. Auch unser Partnerkreis Riesengebirge ist von dieser Situation betroffen und versucht, den Geflüchteten bestmöglich zu helfen. Obwohl der Kreis Riesengebirge bereits am 21.02.2022 einen Krisenstab gebildet hat, um die Flüchtlingssituation bestmöglich zu koordinieren, bringen die weiterhin steigenden Zahlen der Geflüchteten die lokalen Organisationen an ihre Grenzen. Vorwiegend die Versorgung mit grundlegenden Gegenständen wie Feldbetten, Decken, Kleidung ebenso wie Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln ist hierbei von großer Wichtigkeit.

 

Sowohl die Verwaltung des Kreises Riesengebirge als auch das regionale Polnische Rote Kreuz haben sich mit der Bitte um Unterstützung an die Verwaltung gewandt.

Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz konnten zwei Transporte mit Hilfsgütern in den Partnerkreis organisiert werden.

Der erste Hilfstransport hat unsere Partner am 07.05.2022 erreicht, um die ersten Flüchtlingswellen zu versorgen. Dort wurden als Unterstützung der Geflüchteten im Landkreis primär Lebensmittel, Hygieneartikel, Spielzeug und Kleidung für Kinder sowie medizinische Hilfsmittel transportiert. Zusätzlich organisierte der Kreis Riesengebirge einen Transport mit Hilfsgütern in die Ukraine, darunter befanden sich Verbandmittel, Verbandskästen bzw. Erste-Hilfe-Sets sowie Stromgeneratoren.

Die zweite Lieferung erfolgte am 27.08.2022. Hierbei wurden spezielle Lebensmittel, Feldbetten, Schlafsäcke, Drogerieartikel, medizinisches Material, Thermoskannen, Schreibwaren und Spielzeug geliefert.

 

Sowohl die Verwaltungsspitze des Kreises Riesengebirge als auch das Polnische Rote Kreuz haben diesbezüglich ihren Dank ausgesprochen und sind sehr froh über die Hilfsbereitschaft.

 

Des Weiteren plant das Polnische Rote Kreuz zusätzliche Transporte in die Ukraine, um vor Ort die Soldaten und verletzten Zivilisten zu versorgen und für den Winter auszustatten. Hierbei wurde ebenfalls signalisiert, dass eine Unterstützung wünschenswert wäre. Weitere Gespräche mit dem Partnerkreis sowie dem DRK stehen noch aus.

 

Rechtslage:

Die Partnerschaftsarbeit mit dem Kreis Riesengebirge ist eine freiwillige Aufgabe der

StädteRegion Aachen.

 

Personelle Auswirkungen:

Keine

 

Finanzielle/bilanzielle Auswirkungen:

Die Kosten im Rahmen des Transportes können aus dem städteregionalen Budget der Partnerschaftspflege und durch den PART e.V. getragen werden.

Im Haushalt der StädteRegion Aachen stehen im Produkt 15.01.01 „Strukturentwicklung und Wirtschaftsförderung“, Teilprodukt „Europa“ bei dem Sachkonto 549906 „Aufwendungen Partnerschaftspflege“ Haushaltsmittel i. H. v. insgesamt 25.000,- € zur Verfügung.

 

Im Auftrag

gez.:Terodde

 

 

 


Anlagen können jeweils im Originaldokument eingesehen werden.

Für eventuell vorhandene Übertragungsfehler haftet unserAC.de nicht, maßgeblich sind alleine die verlinkten Seiten und Dokumente der Kommunen. Sofern die Links auf die Einzeldokumente nicht mehr funktionieren, gelten die Links auf die Ratsinfosysteme bzw. deren Archive.

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Beratungsfolge

Mittwoch, 21. September 2022Sitzung des Partnerschaftsbeirates

Art
Kenntnisnahme
Ausschuß
Partnerschaftsbeirat
Details
Tagesordnung

Neuer Kommentar


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung