Teilen:

Vergabe von Mitteln aus dem PSP-Element 4-050501-901-3/ 53180000 "Integrationsmaßnahmen"


Letzte Beratung
Mittwoch, 29. März 2023 (öffentlich)
Federführend
FB 56 - Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration
Originaldokument
http://ratsinfo.aachen.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=26700

Beschlussvorschlag:

Der Integrationsrat nimmt die Ausführungen zu Projektantrag Nr. 1 zur Kenntnis.

Der Integrationsrat nimmt den Bericht der Verwaltung zu den Projektanträgen Nr. 2 und Nr. 3 zur Kenntnis und beschließt vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltsplanes 2023, die Projekte mit einer Gesamtsumme in Höhe von 4.848,00 Euro und 5.000,00 Euro zu fördern.


 

 

Erläuterungen:

Zur Durchführung von integrativen Maßnahmen stehen im Haushalt 2023 zum PSP-Element 4-050501-901-3/53180000 „Integrationsmaßnahmen“, vorbehaltlich der Genehmigung des Haushaltsplanes 2023, insgesamt 150.000,00 Euro zur Verfügung.

Die zur Verfügung stehende Summe für Projekte zur Integration in der beigefügten Übersicht (Anlage 1) basiert auf der vom Integrationsrat am 07.12.2022 beschlossenen Mittelverteilung.

Projektantrag Nr. 1

IN SANA e.V.

Gemeinsam lernen – Stricken und Nähen

Beantragt: 1.000,00 Euro

Das Projekt richtet sich an Frauen zwischen 18 und 60 Jahren.

Ziel des Projektes ist die Stärkung der Frauen durch Erweiterung ihrer Kompetenzen. Dabei geht es in erster Linie um handwerkliche Kompetenzen sowie das Zusammenkommen von Frauen mit unterschiedlichen Erfahrungen und Hintergründen. Die Schulung aller Sinne und der Feinmotorik ist dabei von immenser Wichtigkeit. Zum anderen bietet das Projekt Raum für die Entfaltung des Selbstbewusstseins aller Teilnehmerinnen, insbesondere derjenigen, die sich in deutschsprachiger Umgebung zurechtfinden sollen.

Durch den Erfahrungsaustausch in deutscher Sprache wird zudem eine integrationsfördernde Atmosphäre geschaffen.

10 bis 15 Frauen treffen sich einmal wöchentlich zur gemeinsamen Handarbeit. Der Kurs wird von erfahrenen Schneiderinnen ehrenamtlich geführt. Sie leiten die Übungen zum Erlernen der Grundtechniken.

Außerdem ist eine übergreifende Vernetzung mit Frauen aus unterschiedlichen Gemeinden geplant. Das Projekt soll in den sozialen Medien publik gemacht werden. Zudem wird eine Präsentation der Arbeiten bei einem Sommerbasar im Juni 2023 angestrebt.

Das Projekt wird von der Verwaltung als förderfähig bewertet.

Förderhöhe: 1.000,00 Euro.


Projektantrag Nr. 2

Theaterschule Aachen e.V.

„Schauspielkurse für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund“

Beantragt: 4.848,00 Euro

Das vorliegende Projekt richtet sich an Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren. Es sollen mindestens zwei Schauspielkurse stattfinden.

Ziel des Projektes ist die Sprachförderung, das Kennenlernen und Verständnis für unterschiedliche Kulturen.

In der ersten Kurswoche entwickeln die Teilnehmer*innen gemeinsam mit den Dozent*innen die Schwerpunkte und Inhalte der Kurse.

Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen entdecken das eigene Körper- und Rhythmusgefühl und die grundlegenden schauspielerischen Ausdrucksformen (Körpersprache, Gestik, Mimik, Sprache, Stimme) und deren Einsatz werden erlernt.

Bühnenübungen und Sprachspiele bereiten auf die Bühnensituation und eine Abschlusspräsentation vor, zu der die Familien und Freunde*innen der Teilnehmenden eingeladen werden.

Das Projekt wird von der Verwaltung als förderfähig bewertet.

Förderhöhe: 4.848,00 Euro.

Projektantrag Nr. 3

Picco Bella gGmbH

„Frauenprojekt Perspektive und Bildung“

Beantragt: 5.000,00 Euro

Das Projekt richtet sich an geflüchtete Frauen, die ab dem Jahr 2015 nach Deutschland eingereist sind. Die Frauen sind zwischen 18 und 60 Jahre alt, haben eine Duldung oder Aufenthaltsgestattung und wohnen in Aachen. Das Projekt ist für 8 bis 12 Teilnehmerinnen geplant.

Es wird ein ganzheitliches vierzehnwöchiges Kursprogramm angeboten, das in die Bereiche Netzwerk, Sprache und Aktionstag aufgeteilt ist.

Der Kurs berücksichtigt einen ressourcenorientierten Ansatz. Die Frauen können ihre Erfahrungen, Fähigkeiten und Wissensbestände mit Hilfe des Kurses und der dazugehörigen Begleitung aktivieren. Die Kursinhalte orientieren sich an den Bedürfnissen und Ressourcen der Teilnehmerinnen. Für die Vermittlung der Inhalte werden Ehrenamtler*innen mit eingebunden.

Ziele für die Teilnehmerinnen sind lokale Vernetzung, Orientierung und Mobilität, Persönlichkeitsstärkung und Empowerment sowie Sprach- und Bildungsförderung. Dies fördert die gesellschaftliche Teilhabe der Frauen, für die es aufgrund ihres aufenthaltsrechtlichen Status kaum Angebote gibt.

Zusätzlich wird eine Kinderbetreuung für die Kinder angeboten, die noch keine Regelbetreuung aufsuchen.

Das Projekt wird von der Verwaltung als förderfähig bewertet.

Förderhöhe: 5.000,00 Euro.

 

 

Zum PSP-Element 4-050501-901-3/53180000 „Integrationsmaßnahmen“ stehen in 2023 insgesamt 150.000,00 Euro, vorbehaltlich der Rechtskraft des Haushaltsplanes 2023, zur Verfügung.

Finanzielle Auswirkungen

JA

NEIN

x

Investive Auswirkungen

Ansatz

20xx

Fortgeschriebener Ansatz 20xx

Ansatz 20xx ff.

Fortgeschriebener Ansatz 20xx ff.

Gesamt­bedarf (alt)

Gesamt­bedarf (neu)

Einzahlungen

0

0

0

0

0

0

Auszahlungen

0

0

0

0

0

0

Ergebnis

0

0

0

0

0

0

+ Verbesserung /

- Verschlechterung

0

0

Deckung ist gegeben/ keine ausreichende Deckung vorhanden

Deckung ist gegeben/ keine ausreichende Deckung vorhanden

konsumtive Auswirkungen

Ansatz

20xx

Fortgeschriebener Ansatz 20xx

Ansatz 20xx ff.

Fortgeschriebener Ansatz 20xx ff.

Folge-kosten (alt)

Folge-kosten (neu)

Ertrag

0

0

0

0

0

0

Personal-/

Sachaufwand

0

0

0

0

0

0

Abschreibungen

0

0

0

0

0

0

Ergebnis

0

0

0

0

0

0

+ Verbesserung /

- Verschlechterung

0

0

Deckung ist gegeben/ keine ausreichende Deckung vorhanden

Deckung ist gegeben/ keine ausreichende Deckung vorhanden


Klimarelevanz

Bedeutung der Maßnahme für den Klimaschutz/Bedeutung der Maßnahme für die

Klimafolgenanpassung (in den freien Feldern ankreuzen)

Zur Relevanz der Maßnahme für den Klimaschutz

Die Maßnahme hat folgende Relevanz:

keine

positiv

negativ

nicht eindeutig

x

Der Effekt auf die CO2-Emissionen ist:

gering

mittel

groß

nicht ermittelbar

x

Zur Relevanz der Maßnahme für die Klimafolgenanpassung

Die Maßnahme hat folgende Relevanz:

keine

positiv

negativ

nicht eindeutig

x

Größenordnung der Effekte

Wenn quantitative Auswirkungen ermittelbar sind, sind die Felder entsprechend anzukreuzen.

Die CO2-Einsparung durch die Maßnahme ist (bei positiven Maßnahmen):

gering

unter 80 t / Jahr (0,1% des jährl. Einsparziels)

mittel

80 t bis ca. 770 t / Jahr (0,1% bis 1% des jährl. Einsparziels)

groß

mehr als 770 t / Jahr (über 1% des jährl. Einsparziels)

Die Erhöhung der CO2-Emissionen durch die Maßnahme ist (bei negativen Maßnahmen):

gering

unter 80 t / Jahr (0,1% des jährl. Einsparziels)

mittel

80 bis ca. 770 t / Jahr (0,1% bis 1% des jährl. Einsparziels)

groß

mehr als 770 t / Jahr (über 1% des jährl. Einsparziels)

Eine Kompensation der zusätzlich entstehenden CO2-Emissionen erfolgt:

vollständig

überwiegend (50% - 99%)

teilweise (1% - 49 %)

nicht

x

nicht bekannt

 

 

Anlagen:

Anlage 1 – Übersicht „Projektanträge zur Integration“ 2023

Anlage 2 – Projektantrag Nr. 2

Anlage 3 – Beratungsvorlage Nr. 2

Anlage 4 – Projektantrag Nr. 3

Anlage 5 – Beratungsvorlage Nr. 3



Anlagen können jeweils im Originaldokument eingesehen werden.

Für eventuell vorhandene Übertragungsfehler haftet unserAC.de nicht, maßgeblich sind alleine die verlinkten Seiten und Dokumente der Kommunen. Sofern die Links auf die Einzeldokumente nicht mehr funktionieren, gelten die Links auf die Ratsinfosysteme bzw. deren Archive.

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Beratungsfolge

Mittwoch, 29. März 2023Sitzung des Integrationsrates

Art
Kenntnisnahme
Ausschuß
Integrationsrat
Details
Tagesordnung

Neuer Kommentar


Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung