Teilen:

Aachener Dialog - Fake News, Populismus und die öffentliche Meinung


Wann?
Do 08.11.2018 18:00 - 20:15 Uhr
Wo?
vhs
Peterstraße 21-25 • Aachen

Ist es möglich, Falschmeldungen zu verhindern bzw. Meinungsmache zu entlarven? Was bedeuten Fake News für die öffentliche Meinung? Welche Verantwortung haben die (klassischen) Medien und die Politik?

Dies möchte die Friedrich-Ebert-Stiftung in Aachen diskutieren.

Programm

18.00 Begrüßung
         Jeanette Rußbült, Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro NRW

18.10 Statement und anschließende Podiumsdiskussion
         Karolin Schwarz, freie Journalistin, Faktencheckerin, Trainerin,
         Betreiberin von HOAXmap

         Veith Lemmen, Mitglied der medien- und netzpolitischen Kommission
         des SPD-Parteivorstands, Mitglied im WDR-Rundfunkrat

         Susanne Tannert, ichbinhier e.V., Referentin Öffentlichkeitsarbeit

         Moderation
         Christopher Unger, Journalist WDR Hörfunk

20.15 Ende, anschließend Gelegenheit zum Austausch bei einem Umtrunk

Anmeldung:
fes.de

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Veröffentlicht durch:

Moderation unserAC.de
Beiträge, die nicht ausdrücklich mit "In eigener Sache" überschrieben sind, stellen keine Meinungsäußerung der Redaktion dar, sondern dienen lediglich der Weitergabe von Informationen.