Teilen:

Linke und Rechte gemeinsam - gegen die USA, "Lügenpresse", "die Elite" , soziale Ungleichheit


Wann?
Di 17.09.2019 19:00 Uhr
Wo?
VHS Aachen Raum 314
Peterstraße 21-25 • 52062 Aachen
Wer?
VHS Aachen

Deutsche Waffenexporte, die NATO-Strategie gegen Russland, US-Drohnenangriffe in Afghanistan – all das treibt Tausende von Menschen um. Sie demonstrieren, halten Mahnwachen ab, organisieren Protestkonzerte. Viel erinnert an die westdeutsche Friedensbewegung der 1980er Jahre. Neu ist hingegen: Etliche Aktivisten/innen der heutigen Bewegung haben kein Problem, mit Rechtspopulisten/innen gemeinsame Sache zu machen. Sie behaupten: Der Unterschied zwischen rechts und links sei überholt. Wer daran festhalte, der „spaltet“, zum Nutzen „der Herrschenden“. Auch bei anderen Themen kommen Rechte und Linke zusammen. Die Stichworte lauten: „Lügenpresse“, Elitenkritik, soziale Ungleichheit, Ablehnung der USA, Verhältnis zu Russland. Viele halten diese Entwicklung zur „Querfront“ für gefährlich – macht sie doch längst überwunden geglaubte Weltsichten bis hin zum Antisemitismus wieder salonfähig. Was bedeutet „Querfront“? Was macht sie so attraktiv? Welche Rolle spielen das Internet und „alternative“ Medien? Diese Fragen wird der Kölner Journalist Matthias Holland-Letz (WDR 5, SWR 2, Neues Deutschland, u.a.) aus eigener Beobachtung beantworten.

Min.1 Max.80 Teilnehmende

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Veröffentlicht durch:

VHS Aachen Arbeit und Leben
"Arbeit und Leben" an der VHS Aachen