Teilen:

12. Januar 2018 Neues Jahr - neuer Themenschwerpunkt: Umwelt + Mobilität

Ab Frühjar 2018 werden wir uns - nach dem Themenschwerpunkt Flüchtlingshilfe im Jahr 2015 - dem neuen Themenschwerpunkt "Umwelt + Mobilität" widmen.

Ihr könnt bereits jetzt Eure (nicht-kommerziellen) Initiativen / Projekte / Vereine oder Gruppen eintragen und mit dem Häkchen "Themenschwerpunkt Umwelt / Mobilität" sowie einer dazugehörigen Kategorie versehen. Sie sind - genauso wie die anderen Initiativen und Vereine - direkt online im allgemeinen Teil von unserAC.de zu finden.

Die Kategorien sind nicht in Stein gemeisselt - wir sind offen für Ergänzungsvorschläge...

Im Laufe der nächsten Wochen werden wir Infos zusammeschreiben und die ganze Sache mit Leben füllen. Wenn der Themenschwerpunkt dann - perspektivisch Ende April / Anfang Mai - online geht, finden sich dort auch Eure Einträge.

Anlässe für diesen Themenschwerpunkt gibt es in der Region Aachen zuhauf:
Aachen erhält aus dem Programm "KommunalerKlimaschutz.NRW" Fördergelder. Die Stadt möchte die Elektrifizierung des ÖPNV ausbauen und so die innerstädtische Mobilität emissionsärmer gestalten. Begleitend werden die Fuß- und Radverkehre verbessert und Car-Sharing-Flotten auf Elektroautos umgestellt. Zudem wollen Kurier- und Paket-Dienstleister, die die Stadt beliefern, ihre Fahrzeuge umrüsten. In das Mobilitätskonzept ist das Umland einbezogen (StädteRegion Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Würselen, Stolberg, Eschweiler). Maximale Fördersumme: 15 Milionen Euro.

Der Bund bewilligt Fördermittel für die geplante Radvorrangroute 1. Über eine Million Euro fließen für die Planung und Umsetzung der Radvorrangroute 1 zwischen Eilendorf und Melaten nach Aachen.

Nicht zu vergessen die vielfältigen Initiativen, Vereine, die sich bereits auf unserAC.de eingetragen haben.

Also:
Wir freuen uns auf Eure Beiträge, Ideen und Anregungen - für eine lebenswerte Umwelt und Gesellschaft in der StädteRegion Aachen!



Hinweis
Nach Absenden des Kommentars erhälst Du eine E-Mail mit einem Bestätigungs-Link. Bitte klicke darauf, um Deinen Kommentar freizugeben. Erst dann erscheint er unter diesem Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Wir speichern diese jedoch, um etwaige Rückfragen klären zu können. Bitte gebe in Deinem Kommentar keine Telefonnummer o.ä. an - diese würden wir entfernen.

Hier findest Du unsere Datenschutzerklärung