Teilen:

In eigener Sache

Geplante "EU-Verordnung zur Verhinderung der Verbreitung terroristischer Online-Inhalte"

Am 8.4.2019 hat der EU-Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE), die "EU-Verordnung zur Verhinderung der Verbreitung terroristischer Online-Inhalte" beschlossen.

Es geht darum, die Verbreitung von terroristischen Inhalten im Netz zu unterbinden, was ja erstmal sinnvoll ist. Das Problem daran sind die gewählten Mittel und der Kreis der Internetseiten, die das betrifft.

Wen betrifft es?
Alle Internetportale, wo Benutzer eigene Inhalte hochladen können, egal ob kommerziell, gemeinnützig, gross oder klein - also auch uns.

Wie soll das geschehen?
Ursprünglich waren für alle verpflichtende Uploadfilter vorgesehen und eine Löschfrist nach Eingang der Löschanweisung innerhalb von einer Stunde - 7 Tage die Woche, 24 Stunden.
Die verpflichtenden Uploadfilter sind entfallen, nicht aber die Löschfrist von einer Stunde.

Wie geht es weiter?
Als nächstes folgt zeitnah die Abstimmung im EU-Parlament, danach kommen die Trilog-Verhandlungen von Parlament, Rat und Kommission. Das Problem ist, dass sowohl Kommission als auch Rat für verpflichtende Uploadfilter sind, die Verordnung also wieder verschärft werden könnte.

Verordnung vs. Richtlinie
Das Vorhaben ist - im Gegensatz zur Urheberrechtslinie (Stichwort "Artikel 13") - eine Verordnung, d.h. unmittelbar nach Verabschiedung innerhalb eines halben oder ganzen Jahres geltendes Recht in allen EU-Staaten - ohne nationale Ausgestaltung wie bei einer Richtlinie.

Was heisst das für uns?

Falls die "entschärfte" Variante ohne verpflichtende Uploadfilter durchkommt gibt es im Prinzip drei Varianten:

  1. Alle Neueinträge und Änderungen mit einem Freigabe-System versehen, so dass - im Gegensatz zu jetzt - die Einträge nicht mehr sofort sichtbar sind. Wir lesen auch jetzt alle Neueinträge und Änderungen - aber eben erst im Anschluss, damit die Hürde mitzumachen, klein ist. Wir haben nicht ein einziges Mal schlechte Erfahrungen damit gemacht.
  2. Jemanden einstellen, dem man in Zukunft alle Einträge und Änderungen schickt und diese dann ins System einträgt.
  3. "Öffnungszeiten" - Neueinträge und Änderungen nur noch tagsüber und nicht am Wochenende

Alle drei sind doof.
Variante 1 bedeutet erst mal wieder Umprogrammierung sowie einen erhöhten laufenden Aufwand wegen der Freigaben. Wir betreiben das Portal in unserer Freizeit. Keiner von uns bekommt Geld dafür. Irgendwo ist dann einfach eine Grenze der Belastbarkeit erreicht. Zusätzlich sorgt das System wahrscheinlich für Unmut, wenn wir mal 4 oder 5 Tage nicht dazu kommen, freizuschalten.

Variante 2 heisst, dass wir von dem Geld, dass wir nicht haben, jemanden beschäftigen müssten. Das Thema mit dem Unmut aufgrund von verspätetem Eintrag bleibt.

Variante 3 ist die für uns am Einfachsten zu realisierende - für alle anderen ist es unpraktikabel. Fast alle Menschen, die ihre Projekte, Veranstaltungen etc. bei uns eintragen, machen dies in ihrer Freizeit: weil auch sie dieses Engagement ehrenamtlich ausüben.

Falls die verschärfte Variante mit verpflichtenden Uploadfiltern kommt:
Dann können wir höchstwahrscheinlich zu machen. Wir selber können diese Filter nicht einrichten und müssten sie dann wahrscheinlich von facebook, google oder sonst einem der Riesen mieten. Undenkbar.

Update vom 16.4.:

Am kommenden Mittwoch (17.4.) stimmt das EU-Parlament in erster Lesung ab - laut Julia Reda ohne Debatte.
Die EVP-Fraktion, zu der auch "unsere" EU-Abgeordnete Sabine Verheyen gehört, hat zahlreiche Änderungsanträge gestellt, die die Entschärfungen durch den LIBE-Ausschuss wieder rückgängig machen sollen.

Weiterführende Infos:

netzpolitik.org schreibt sehr detailliert zum Thema
Artikel im Spiegel vom 8.4.2019
Twitter-Thread von Julia Reda (EU-Abgeordnete der Piraten, Vizevorsitzende der EU-Grünen-Gruppe)
Pressemitteilung des EU-Parlaments vom 8.4.2019
EU-Abgeordnete der Städteregion Aachen
Hashtag #TERREG auf twitter
Ausführlicher Artikel zum Hintergrund der Verordnung von Julia Reda


Wir freuen uns über die digitale Kooperation zwischen unserAC.de und der kürzlich gegründeten Stadtteilkonferenz Burtscheid.


Ab sofort finden sich alle Vereine, Veranstaltungen und Ratsinfos, die auf unserAC.de im Gebiet der Stadtteilkonferenz liegen, automatisch ebenfalls auf www.stadtteilkonferenz-burtscheid.de.


Es gelten die gleichen Bedingungen wie auf unserAC.de - eure Beiträge müssen nicht-kommerziell sein - und konstruktiv. So wie ihr es bisher auch immer vorbildlich gehalten habt.


Zur Seite der Stadtteilkonferenz Burtscheid - mit Burtscheid-Mitte, Frankenberger Viertel, Beverau und Steinebrück:
www.stadtteilkonferenz-burtscheid.de

Kommentare

- Moderation unserAC.de -
Fördermittel zur Fortführung der Radstreifen vom Tivoli kommend bis zur Bastei und Gegenrichtung im März 2019 beantragt

- Moderation unserAC.de -
Bewohnerparken in Burtscheid: Am 8. April geht es in den Zonen BU2 und 3 los

- Jens -
Verantwortung der Outofahrer

- Christian Dowideit -
Zufahrt aus Richtung Weißhausstraße

- Ralf Homrighausen -
Monheimsalle

Alle Kommentare

Was kommt?

Aachen

Hier könntest Du Dir eine Karte anzeigen lassen.

Durch die Nutzung der Mapbox Tiles API können Informationen über die Benutzung dieser Website einschließlich Deiner IP-Adresse an Mapbox in den USA übertragen werden:
www.mapbox.com/privacy/

Karteninhalte anzeigen

Du willst mitmachen - aber siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht?

Ich möchte mich engagieren - aber wie + wo?


Stöber doch einfach mal herum, was es schon alles gibt...

Schau dich um bei Initiativen + Projekten - eventuell auch im Bereich der Flüchtlingshilfe? Vielleicht suchst Du ja auch einen Verein?

Bei allen Initiativen + Vereinsportraits findest Du ein Kontaktformular, mit dem Du mit den dort engagierten Menschen in Kontakt treten kannst.

Du möchtest zuerst einmal nur regelmäßig Informationen erhalten?

Dafür haben wir mehrere Angebote:

  1. Unseren allgemeinen Newsletter
  2. Die Mailingliste für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit
  3. Unsere maßgeschneiderten Mailabos - dafür benötigst Du allerdings einen Mitglieder-Zugang bei uns

Ich hab eine Idee + suche Mitstreiter


Du hast ein Anliegen und suchst noch Menschen, die Dich bei der Umsetzung unsterstützen?

Registrier Dich auf unserAC.de und stelle Deine Idee vor:

  1. Registrieren
    Einfach mit Kurzname, E-Mail und Passwort registrieren und in der erhaltenen E-Mail die Registrierung bestätigen
  2. meinAC/Meine Beiträge
    Hier kannst Du eine neue Initiative starten, einen Verein vorstellen oder erst mal eine Suchanzeige aufgeben

Ich bin engagiert + möchte mein Projekt vorstellen


Du bist in einem Verein aktiv und möchtest diesen vorstellen? Oder Du hast bereits mit anderen begonnen, ein Projekt ins Leben zu rufen und möchtest dieses bekannt machen?

Registrier Dich auf unserAC.de und stelle Deinen Verein / Euer Projekt vor:

  1. Registrieren
    Einfach mit Kurzname, E-Mail und Passwort registrieren und in der erhaltenen E-Mail die Registrierung bestätigen
  2. meinAC/Meine Beiträge
    Hier kannst Du Deinen Verein oder Deine Initiative vorstellen, Suchanzeige dazu aufgeben, Eure Veranstaltungen einstellen und über Neuigkeiten berichten

Unterstützung

Wir finanzieren uns fast ausschliesslich aus Spenden

Unterstütze unsere Arbeit mit einer Spende oder einem Dauerauftrag - oder werde einfach Fördermitglied!
Damit wir das Leben in unserer Region aktiv mitgestalten können und als Bürger der Region Aachen eine eigene Öffentlichkeit erhalten.